Wahlfachangebot im Schuljahr 2018/19

Die Sattler bietet ein breites Wahlangebot in allen Bereichen. Je nach Möglichkeit und Willen können sich hier unsere Schülerinnen und Schüler aktiv am Schulleben beteiligen, dieses bereichern, neue Erfahrungen sammeln und nützliche Zusatzkompetenzen erwerben.

Wie kann ich mich für ein Wahlfach anmelden? (Anmeldefrist: 16.09.2019)

Musikalisch / Kreativer Bereich

Bühnenbild

Bist du kreativ und handwerklich begabt? Dann ist das Wahlfach Bühnenbild genau das Richtige für dich. Egal ob du lieber malst oder baust, alle kreativen Köpfe sind herzlich willkommen. Unser Job ist es, die Bühne für die Jahresaufführung der Schulspielgruppe herzurichten.

Wir arbeiten wie professionelle Bühnenbildner: unsere Aufträge bekommen wir von der Schulspiel AG und auch schon mal von externen Partnern wie der OBA Schweinfurt. Dann malen und werkeln wir, was das Zeug hält, um unsere “Kunden” zufriedenzustellen.

Sportbereich

Medienbereich

Seit dem Schuljahr 2015/2016 ist die ehemalige Schülerzeitung „newsfactory“ in das World Wide Web umgezogen. Mittlerweile bekommt unsere Wahlfachgruppe Unterstützung vom Wahlfach Grafik- und Mediendesign, das uns bei verschiedenen Aktionen kreativ und tatkräftig zur Seite steht.

Unsere Redaktion besteht aus vielen kreativen und interessierten Köpfen der 6. bis 10. Jahrgangsstufe, die sich um die Umsetzung der digitalen Zeitung kümmern.

Na, Lust bekommen!

Dann melde dich einfach bei Herrn Bezold oder Herrn Scharf

Wahlfach: 3D Animationsfilm

Wie entsteht eigentlich ein 3D-Animationsfilm wie „Die Minions“ oder „Monster AG“ und wie funktionieren die Spezialeffekte der aktuellen Kinofilme? Wenn du dich für diese Fragen interessierst und schon immer mal selbst einen Animationsfilm machen wolltest, dann bist du beim Wahlfach 3D-Animationsfilm genau richtig.

Wie in einem kleinen Filmstudio haben wir uns das Ziel gesetzt, einen eigenen 3D-Animationsfilm zu gestalten. In Teamarbeit durchlaufen wir dabei ähnliche Schritte wie die Profis in den Hollywood-Studios:

  1. Ideen sammeln: Zu Beginn eines neuen Filmprojekts werden zunächst Ideen gesammelt und eine erstes Skript (die Handlung des Films) erstellt.
  2. Die Filmszenen, Objekte und Charaktere am Computer gestalten (Modellieren)
  3. Animation: Figuren und Objekte animieren/bewegen; virtuelle Filmkameras steuern; bei komplizierten Bewegungsabläufen nutzen wir zum Teil eine 3D-Kamera, die echte Bewegungen der Schüler auf die virtuellen Figuren überträgt (Motion Capture)
  4. Filmschnitt: Einzelne fertige Szenen schneiden und zu einem vollständigen Film zusammensetzen
  5. Vertonung: Musik/Soundeffekte und Sprache einspielen.

Von der Ideensammlung  über die Erstellung von 3D-Welten und Übertragung von echten Bewegungen auf die digitalen Figuren bis zum Videoschnitt und der Vertonung ist es ein langer Weg. Wir stellen uns der Herausforderung!

Zu Beginn des Kurses wirst du in verschiedenen Übungen das 3D Programm schrittweise kennenlernen. Nach einiger Zeit teilen die Schülerinnen und Schüler Aufgaben im Team auf und arbeiten zunehmend eigenständig an der Fertigstellung des Films.

Mit unserem Animationsfilm werden wir dann an regelmäßigen Filmwettbewerben teilnehmen und ganz nebenbei den Umgang mit moderner Grafiksoftware und Bildbearbeitungsprogrammen lernen.

Na, schon Ideen für den nächsten Film?

Dann melde dich einfach bei Herrn Scharf

Voraussetzungen:

  • für Schülerinnen und Schüler der 7. – 10. Jahrgangsstufe
  • grundlegendes Interesse an der Arbeit mit Computern
  • Bereitschaft den Umgang mit einer komplexen 3D-Software zu erlernen

Es werden die 3 Teile der mündlichen Delf B1 Prüfung einzeln praktisch geübt und später die ganze Prüfung simuliert.
Im ersten Teil stellt sich der Schüler vor mit Angaben zur Familie, Freizeit, Schule und zu den eigenen Vorlieben.
Der zweite Teil ist ein zusammenhängender Vortrag des Schülers über eine typische Alltagssituation von Jugendlichen.
Der dritte Teil ist ein materialgestütztes Gespräch zwischen dem Schüler und der Lehrkraft.

PET

Der Kurs bereitet die Schüler auf das Cambridge Certificate (Niveau B1) vor. Die Prüfung besteht aus vier Teilen.

Es wird die Fertigkeit geübt, Sachtexte von Schildern sowie aus Broschüren, Zeitungen und Zeitschriften zu verstehen. Ziel des Trainings ist, dass der Prüfling die wesentliche Aussage sowie die Intentionen des Autors versteht und in der Lage ist, mit ihm bzw. ihr unbekannten Vokabeln und Satzstrukturen umzugehen.

Auch das ‘Hörverständnis’ wird anhand von Hörtexten, die Durchsagen und Dialoge beinhalten, geschult.

Die Schüler üben mit Hilfe von vorhandenen Informationen eine kurze E-Mail zu schreiben und lernen wie sie einen Artikels oder eine Kurzgeschichte verfassen.

Zudem wird auch die mündliche Prüfung im Gespräch mit dem Prüfer sowie mit einem weiteren Prüfungsteilnehmer simuliert. Der Kandidat bzw. die Kandidatin muss in der Lage sein, Fragen zu stellen und zu beantworten, sowie sich über persönliche Vorlieben und Abneigungen zu äußern.

Sprachbereich

Sonstige Angebote