Am 18.12.2019 machte sich die Klasse 7af auf den Weg in das weihnachtliche Rothenburg ob der Tauber. Nachdem die Schüler die Kleinstadt und den Weihnachtsmarkt zunächst auf eigene Faust bei einer Stadtrallye erkundet hatten, ging es am Nachmittag zu einer Führung in das Kriminalmuseum bei dem zwei der Folterinstrumente –Daumenschrauben und Schandgeige – auch gleich an den Schülern ausprobiert wurden. Nach einem mittelalterlichen Mahl in unserer Unterkunft nahmen wir am Abend noch an einem Standrundgang mit dem Nachtwächter teil, bei der wir noch viele weitere interessante Dinge über das Leben und die Lebensbedingungen im mittelalterlichen Rothenburg erfuhren. Im Anschluss an das Frühstück in der Jugendherberge am nächsten Morgen lernten wir bei einer Stadtführung spannende Aspekte über die Geschichte und Entwicklung der mittelfränkischen Stadt, bevor wir uns anschließend wieder auf den Heimweg nach Schweinfurt machten. Ein rundum gelungener Ausflug, bei dem nicht nur der Geschichtsunterricht veranschaulicht, sondern nebenbei auch noch Crêpes auf Französisch bestellt und nach Stadtkarten auf Englisch gefragt wurde!